DGS

Kostenloser Kapazitätscheck Ihres

Batteriespeichers

 

 

Die KfW-Förderung schreibt eine zehnjährige Zeitwertersatzgarantie auf die Batterie für KfW- geförderte PV-Speicher vor. Diese Garantie greift bei einem Defekt der Batterie und wird in der Anlage zum Merkblatt Erneuerbare Energien-Speicher genauer erläutert. Hierbei gilt die Batterie als defekt, wenn ihre Kapazität 80% der Nennkapazität unterschreitet.

Stand jetzt gibt es standardisierte Messverfahren zur Laborvermessung von Heimspeichersystemen, diese sind aufgrund eines immensen Aufwands und hohen finanziellen Rahmens zum Nachweis von Gewährleistungs- und Garantiefragen jedoch nicht anwendbar.

Somit wirft sich die Frage auf, inwiefern der/die Betreiber/in nun seinen/ihren Anspruch geltend machen kann bzw. anhand welcher Parameter er/sie überhaupt einen solchen Kapazitätsverlust erkennt.

Um dieser Problematik näher zu kommen soll im Rahmen einer Abschlussarbeit, betreut durch die Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS) und Prof. Dr. Volker Quaschning von der HTW Berlin, ein Verfahren zur Alterungsanalyse von PV-Batteriespeichersystemen anhand von Betriebsdaten erstellt werden. Das langfristig verfolgte Ziel der DGS ist es, ein Tool zu entwickeln, welches dem Betreiber ermöglicht mit dem ihm zur Verfügung stehenden Betriebsdaten eine Auskunft über die Restkapazität seiner Batterie zu erhalten.

An dieser Stelle kommen Sie als Betreiber ins Spiel. Für die Validierung eines solchen Verfahrens ist es wichtig dieses anhand von real im Feld betriebenen Systemen zu testen und diese Ergebnisse mit Angaben der Hersteller abzugleichen. Im Idealfall sind diese Betriebsdaten mit einer höchstmöglichen Auflösung vorhanden, sodass auf Rundungen und das Bilden von Mittelwerten verzichtet werden kann.

Die Frage an Sie wäre somit, ob Sie interessiert daran sind, Ihre Anlage auf einen Kapazitätsverlust untersuchen zu lassen und somit an der Validierung des Konzeptes teilzunehmen. Für Sie entstehen dabei keine Kosten und Sie können auf diese Weise die weitere sichere Verbreitung von derartigen Speichern unterstützen. Die Betriebsdaten können entweder als fertige Datensätze oder in Form von Zugängen zum Monitoring übermittelt werden. In jedem Falle werden Hersteller und Eigentümer aus Gründen des Datenschutzes anonymisiert.

Über das genaue Vorgehen und den weiteren Ablauf bei bestehendem Interesse kontaktieren Sie mich bitte via Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Ich werde mich umgehend bei Ihnen melden.

Im Voraus bedanke ich mich für Ihre Unterstützung

Jan Grüner

 

DGS – Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie Landesverband Berlin Brandenburg e.V. Erich-Steinfurth-Straße 8

D – 10243 Berlin

Web: www.dgs-berlin.de

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste und Klick auf OK erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und zum Löschen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk